COOPER Discoverer S/T MAXX 285/70 auf R17 Rubicon Felge

Warum muss ein Gutachten nach §21 StVZO bei dieser Felgen-/Reifenkombination erstellt werden?

Die Antwort ist denkbar einfach. Der Hersteller JEEP hat in der COC und dem Kfz-Brief lediglich zwei Reifengrößen eingetragen, die auf die originalen 17 und 18 Zoll Felgen aufgezogen werden dürfen. Dabei handelt es sich um 245er und 255er Reifengrößen. Das Gutachten beinhaltet nun die Überprüfung, ob auch 285er Reifen auf die 17 Zoll Felge passen und einwandfrei, also ohne Gefahr auf dem Kfz benutzt werden können. Dieses Prozedere ist nur dann zu umgehen, wenn man vergleichsweise teure Felgen mit entsprechender ABE für die gewünschte Reifengröße im Zubehörsortiment kauft. Da ich für die originalen Jeep-Felgen lediglich 500 € in sehr gutem gebr. Zustand bezahlt habe, lohnt sich die Anschaffung teurer Felgen nicht, die mit Stückpreis um bis zu 300 € deutlich teurer sind.

2013er Jeep Wrangler SAHARA

Am ersten Montagetermin (24.03.2015) auf unserem 2013er Jeep Wrangler Sahara stellte der DEKRA-Prüfer fest, dass der 285er Reifen ohne Spurplatte am Stabilisator schleift, wenn das Rad voll eingefedert ist. Man hatte mir vorher gesagt, dass Spurplatten nicht notwendig seien, weshalb ich die 60er Platten einige Tage zuvor wieder abbestellt hatte. Dies war zum Glück möglich, da ORZ München diese nicht auf Lager hatte. Nun empfahl die DEKRA Platten von 10-20 mm pro Seite, welche sich aber über das Internet nicht finden ließen. Deshalb bestellte ich nach Absprache 50er Spurplatten (25mm je Seite) bei ORZ München, die zugleich noch ein TÜV-Gutachten aufwiesen, bzw. mit einer ABE aus Österreich ausgeliefert werden.

Ein zweiter Montagetermin wurde auf den 31.03.2015 festgelegt, wobei die Spurplatten bereits am 26.03. geliefert und von mir montiert wurden. So konnte ich den Montagetermin auf den 27.03. vorverlegen. Nach der Reifenmontage durch die Werkstatt des Autohauses Jakob in Petersberg/Fulda, wurden Bilder erstellt und der DEKRA-Prüfer hatte keinerlei Beanstandungen mehr. Im Übrigen war die Bestellung des ProCal Modules nicht notwendig, da der Reifen weniger als 2% größer ist, als der 255/70 R18, weshalb eine Tachoangleichung nicht stattfinden muss (Siehe dazu auch ProCal Module). Allerdings musste eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h auf 160 km/h, der zulässigen Höchstgeschwindigkeit des Reifens, vorgenommen werden. Dies geschah durch Umprogrammierung des Steuermoduls bei der Fa. Kraftwerk in Hünfeld. 


Wieder zu Hause…


Gesamtkosten bei Erstausrüstung (Sahara)

Lfd. Nr.ArtKosten
12GESAMTSUMME2668,86 €
15x orig Jeep-Felge Rubicon gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen500,00 €
24x Spurplatten Bawarrion mit ABE über ORZ München307,90 €
35x orig MOPAR Reifendrucksensoren über Ebay-Kleinanzeigen100,00 €
41x Distanzscheibe für Ersatzradträger gebr. über Ebay-Kleinanzeigen035,00 €
55x Reifen Cooper Discoverer S/T MAXX über Autohaus Jakob, Fulda956,00 €
6Montage der Reifen durch die Werkstatt Autohaus Jakob107,00 €
7Geschwindigkeitsreduzierung durch Neuprogrammierung des Steuermoduls von 177 km/h auf 160 km/h durch die Fa. Kraftwerk in Hünfeld250,00 €
8Sondereintragung/Abnahme nach §21 StVZO durch die DEKRA297,50 €
9Abrechnung als durchl. Posten im Autohaus Jakob für die Fa. Kraftwerk 064,26 €
10Antrag auf Betriebserlaubnis in Marburg-Biedenkopf per E-Mail039,80 €
11Eintrag in den FZ-Schein auf der Zulassungsstelle011,40 €


Umstieg auf 2017er Jeep Wrangler Rubicon Recon

Nachdem wir am 19.09.2017 unseren 2017er Rubicon Recon bekommen hatten, musste ein neuerlicher Termin für eine Sonderabnahme der 285/70 R17 Cooper Discoverer S/T MAXX Reifen auf original Rubicon Felge vereinbart werden (10.10.17). Da die erste Abnahme im Autohaus Jakob problemlos klappte, entschied ich mich, das Gutachten wieder dort vornehmen zu lassen. Ein weiterer Grund war, dass die Fa. Kraftwerk in Hünfeld, unweit von Fulda ansässig ist und die Umprogrammierung des Steuerrmoduls vornehmen sollte. An dieser Stelle kam es zu ersten Komplikationen, da das 2017er Steuermodul durch die Fa. Jeep gesperrt wurde und somit ein direkter Zugang zur Umprogrammierung nicht möglich war. Die LÖSUNG bestand darin, ein neues 2016er Steuermodul, welche von der Fa. Kraftwerk bereits entschlüsselt wurden, einzubauen, um die Umprogrammierung vornehmen zu können. Ein neues Steuermodul kostet laut Aussage des Mitarbeiters 600 € zzgl. der Umprogrammierung, die mit 400 € angesetzt wird. Im Austausch gegen unser 2017er Steuermodul konnten wir die Kosten von 1000 € auf 450 € verhandeln. (Siehe auch Tabelle unten) Das Gutachten wurde nachmittags durch die Fa. Autohaus Jakob/DEKRA-Gutachter erstellt, sodass der Antrag auf Betriebserlaubnis (11.10.17) gestellt werden konnte. Diese wurde einige Tage später erteilt (12.10.17), sodass der Eintrag in den Fz-Schein vorgenommen werden konnte.


Folgekosten bei Kfz-Wechsel (Recon)

Lfd. Nr.ArtKosten
12GESAMTSUMME0799,60€
15x orig Jeep-Felge Rubicon gebraucht über Ebay-Kleinanzeigenvorhanden
24x Spurplatten Bawarrion mit ABE über ORZ Münchenvorhanden
35x orig MOPAR Reifendrucksensoren über Ebay-Kleinanzeigenvorhanden
41x Distanzscheibe für Ersatzradträger gebr. über Ebay-Kleinanzeigenvorhanden
55x Reifen Cooper Discoverer S/T MAXX über Autohaus Jakob, Fuldavorhanden
6Montage der Reifen durch die Werkstatt Autohaus Milzetti (Dreieich)bei Neukauf erledigt
7Geschwindigkeitsreduzierung durch Neuprogrammierung des Steuermoduls von 189 km/h auf 160 km/h durch die Fa. Kraftwerk in Hünfeld450,00 €
8Sondereintragung/Abnahme nach §21 StVZO durch die DEKRA297,50 €
9Abrechnung als durchl. Posten im Autohaus Jakob für die Fa. Kraftwerk entfällt
10Antrag auf Betriebserlaubnis in Marburg-Biedenkopf per E-Mail039,80 €
11Eintrag in den FZ-Schein auf der Zulassungsstelle012,30 €

VIN-gebundenes Gutachten nach §21 StVZO 01.04.2015 (SAHARA)

Ich bin zunächst dem Irrglauben erlegen, dass durch das erstellte Gutachten zur Felgen-/Reifenkombination bei unserem Jeep Wrangler Sahara ein wiederholtes Gutachten beim Wechsel des Kfz nicht notwendig sein würde, bis ich herausfand, dass es sich bei den Gutachten um VIN-gebundene Gutachten handelt, die sich nur auf das jeweilige Kfz beziehen, auch wenn sich an der Felgen-/Reifenkombination nichts geändert hat. Damit war klar, dass erneut unsinnige, durch Bürokratie künstlich erzeugte Kosten, entstehen würden.

       

VIN-gebundenes Gutachten nach §21 StVZO 10.10.2017 (RECON)

       

Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit und Betriebserlaubnis LK Marburg-Biedenkopf

Dieser Punkt im gesamten Prozedere ist für mich am wenigsten nachvollziehbar, gibt es doch z.B. die Pflicht/Möglichkeit bei Winterreifen, die zulässige Höchstgeschwindigkeit derselben mittels eines Aufklebers im Blickfeld des Fahrers zu beziffern. Hier wird der mündige Bürger wieder einmal gnadenlos entmündigt, da man ihm nicht zutraut, die zulässige Höchstgeschwindigkeit der Reifen im Angesicht der Gefährdung nicht zu überschreiten.

Dem Antrag auf Betriebserlaubnis muss das Gutachten der DEKRA, die ABE der Distanzscheiben und die RN über die Geschwindigkeitsreduzierung beigelegt werden. Weitere Informationen zum „Antrag auf Erteilung der Betriebserlaubnis“ (gilt nur für Hessen) und Antragsformular unter folgender Adresse:

www.marburg-biedenkof.de  (Auto & Verkehr – Einzelgenehmigung)

 

2015
 

2017
 

2015
 

2017

 


Profiltiefe und Unterschied zu Standardbereifung DUELER H/T


Rubicon- or Willys-Wheeler-Rims | 7.5×17 Inch

Über Facebook bot mir ein anderer Jeep-Freund die von mir favorisierten Jeep Felgen zu einem guten Preis an, weshalb ich diese erwarb. Es stellte sich wie oben bereits detailliert beschrieben heraus, dass es äußerst schwierig ist, eine andere Reifengröße auf die originale Jeep Felge zu montieren, da diese kein ausgewiesenes TÜV-Gutachten für andere als im Brief oder in der COC eingetragene Reifengrößen hat, wie z.B. viele Aftermarketfelgen (AEV, u.a.) Nach einiger Recherche habe ich die Fa. Autohaus Jakob gefunden, die die Reifengröße 285 auf die originale Jeepfelge einträgt, bzw. deren DEKRA-Prüfer.


Classic 5-Star Jeep-Rims | 7.5×17 Inch

Diese klassischen Jeep-Felgen hatte ich zunächst für unseren Sahara im Sinn und kostengünstig über ebay-Kleinanzeigen erworben. Sie sollten in der Farbe Schwarz pulverbeschichtet werden und dann mit 285er Bereifung zum Einsatz kommen. Diese Idee änderte sich, als mir die oben angeführten schwarzen Rubicon-Felgen angeboten wurden, welche ich optisch bevorzuge.


STATUS: October 01st, 2018

Respect the Copyright!